Erstes Feedback

David Blanchard: Ich gehe mit meinem Hund am Riedener Weg spazieren.

Viele haben bereits ihre Stimme für den Riedener Weg erhoben – und sogar Bilder gemalt. Ein paar Gesichter zu diesen Stimmen zeigen wir nach und nach hier auf dieser Seite.

Warum finden Sie, dass der Riedener Weg in seiner jetzigen Form erhalten bleiben muss?

Wenn auch Sie auf dieser Seite Ihre Liebe zum Riedener Weg bekunden möchten, senden Sie uns einfach eine E-Mail mit Bild, Vor- und Nachname sowie kurzem Statement an fragen@riedener-weg.de.

Spontanes Nachbarschaftstreffen

Heute Nachmittag haben wir uns am Riedener Weg getroffen. Der Starnberger Merkur hatte um einen spontanen Fototermin gebeten. Drei Stunden später waren ca. 25 Leute da. Eine bunt gemischte Runde, Kinder auf Skates, Mütter, Rentner, Berufstätige, die sich kurzfristig freigeschaufelt hatten. Allen war es wichtig Flagge zu zeigen.

Ganz nebenbei gab es dann auch noch Unterschriften von einem wandernden Münchner Ehepaar, das nach Gut Rieden unterwegs war. „Des geht ja gar net!“, war ihr spontaner Kommentar als sie die Pläne sahen. Danke Elvi und Walter für Ihre Unterstützung!

Unterschriftenlisten gehen raus

Petition für den Erhalt der Wald- und Grünflächen im Riedener Weg

Wir haben mit den Nachbarn Unterschriftenlisten vorbereitet – heute gehen sie raus! Nachbarn und Anlieger schwärmen aus, um über unsere Sorgen zu informieren und Unterschriften für den Erhalt des Waldes und gegen eine Bebauung dort zu sammeln. Die ersten Reaktionen der Angesprochenen bezüglich des Bauprojekts reichen von „brutal“ über „Das ist ja eine ganze Stadt“ bis hin zu „Das ist ein Alptraum“.

Schnell raus, Fotos machen

Riedener Weg, Blick auf das Buchenwäldchen

Gestern sind wir rausgegangen und haben Fotos vor Ort gemacht. Einmal mehr ist uns aufgefallen, wie schön der Riedener Weg ist! Alte Buchen links und rechts, die Sonne schimmert durchs Laub. Und hier gibt es etwas, das sonst rar geworden ist: fremde Menschen, die einander auf dem Weg grüßen!

Jetzt doch überraschend: Bauprojekt im Bauausschuss

Das geplante Großbauprojekt am Riedener Weg wird am 30. Juni im Bauausschuss behandelt.

Am Wochenende haben wir erfahren, dass am kommenden Donnerstag, 30. Juni 2016, der Antrag auf Einleitung eines Bebauungsplanverfahrens im Bauausschuss des Starnberger Stadtrats behandelt wird. Das kommt für uns jetzt doch sehr abrupt.

Wir bündeln nun alle Kräfte und starten eine Unterschriften-Aktion. Wer mitmachen möchte, kann
a) selber unterschreiben bzw. eine E-Mail senden an petition@riedener-weg.de und
b) aktiv werden und Unterschriften sammeln. Für die Unterschriftenlisten bitte melden unter fragen@riedener-weg.de und / oder
c) die Mitglieder des Bauausschusses direkt anschreiben. Adressen finden Sie unter http://www.starnberg.de/index.php?id=419

http://www.starnberg.de/fileadmin/user_upload/starnberg/redakteure/Politik/Tagesordnung/BA_30-06-2016.pdf
(s. Tagesordnungspunkt 3)

Das geplante Großbauprojekt am Riedener Weg wird am 30. Juni im Bauausschuss behandelt.
Das geplante Großbauprojekt am Riedener Weg wird am 30. Juni im Bauausschuss behandelt.

Tennisanlage soll Bauprojekt weichen

Tennisplätze am Riedener Weg, Starnberg

Auch die Tennisabteilung des TSV Starnberg wehrt sich gegen die Bebauungspläne im Riedener Weg und die Vernichtung eines Großteils ihrer Tennisplätze. Durch den Abriss der Tennisplätze würden nur noch vier Plätze übrig bleiben, nicht genug, um einen hochklassigen Starnberger Tennisbetrieb aufrecht zu erhalten.

Infos unter:

http://rettet-unser-tennis.jimdo.com/

Fünf der Tennisplätze am Riedener Weg, Starnberg, sollen einem Großbauprojekt weichen. Der Buchenwald links im Bild würde unseres Wissens nach ebenfalls dem Investitionsprojekt zum Opfer fallen.
Fünf der Tennisplätze am Riedener Weg, Starnberg, sollen einem Großbauprojekt weichen. Der Buchenwald links im Bild würde unseres Wissens nach ebenfalls dem Investitionsprojekt zum Opfer fallen.